Aus dem Gemeinderat

(Ergebnisse der Sitzung am 6.4.09)

Die geplante Dorferneuerung wird sukzessive umgesetzt

 
Der im Rahmen der Dorfmoderation mit dem Planungsbüro Hicking entwickelte Maßnahmenkatalog für die Dorferneuerung wird bis 2012 nacheinander abgearbeitet.
  • Die Kühlanlage an der Leichenhalle ist bereits in Arbeit.
     
  • In diesem Zusammenhang wird auch die Außenmauer des Friedhofs gründlich saniert.
     
  • Die Arbeiten am "Jüdsches-Platz" verliefen bislang ohne Probleme. Bänke, Leuchten und eine Gedenktafel müssen noch errichtet werden. Ein Stromkasten wurde bereits installiert, um die Stromversorgung für spätere Veranstaltungen und die Beleuchtung für einen Weihnachtsbaum sicherzustellen.
     
  • Der für die Jugend einzurichtende Bolzplatz hinter der Römerhalle steht auf der Prioritätenliste der umzusetzenden Maßnahmen an oberster Stelle.
     
  • Auf dem Parkplatz an der Römerhalle soll ein Picknickplatz mit Sitzgruppe eingerichtet werden.
     
  • Die Neugestaltung des Ortseingangs an der Gleeser Straße genießt ebenfalls hohe Priorität. Sie soll mit den noch ausstehenden Straßeninstandsetzungsarbeiten koordiniert werden.
     
  • Weiter soll ein Baumweg angelegt werden. Sein Verlauf und die Baumstandorte werden anlässlich einer Ortsbegehung mit der Dorfmoderation an Pfingsten festgelegt werden.
     
  • Die Mietordnung für die Römerhalle wurde für das Jahr 2008 geändert. Die anfallenden Betriebskosten werden gesondert erfasst. Ob sie auch in Zukunft pauschal oder spitz auf die Hallennutzer umgelegt werden sollen, steht noch nicht fest. 
     
  • Auch die Küchennutzung in der Halle bedarf einer Neuregelung.
     
  • Die Friedhofsatzung wurde geändert. Künftig soll bei Reihen- und Wahlgräbern eine zweite Urnenbeisetzung möglich sein.
     
  • Die Gemeinde wird sich an der Sanierung des Kirchendaches beteiligen. Die Höhe des Beitrages der Gemeinde hängt vom Gesamtfinanzierungskonzept ab.
     
  • Die DSL Versorgung kann immer noch nicht in Angriff genommen werden, da die Telekom sich noch nicht abschließend geäußert hat. Eine definitive Aussage hat die Telekom für Anfang Mai in Aussicht gestellt.
     
  • Die Aufstellung der Kandidatenliste für den Gemeinderat Wehr ist für den 21. April 2009 in Aussicht genommen. Der Ort wird noch festgelegt.