Ortsgemeinde Wehr      

KSK Geschäftsstellenleiter Dominik Schlich übergibt
die Spende der Kreissparkasse an Bürgermeister Berthold Doll

 

Wehrer Spielplatz in neuem Glanz

Lauter glückliche Gesichter gab es am vergangenen Samstag den 16. November auf dem Wehrer Spielplatz an der Grabenstraße. Die Anlage konnte nach umfangreicher Modernisierung nun offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden. Besonders erfreut waren die kleinen Mitbürger, die voller Elan die neuen Geräte mit großer Freude nutzten. Davon konnten sich VG-Bürgermeister Johannes Bell und Ortschef Berthold Doll vor Ort überzeugen.

Der gemeindeeigene Spielplatz war überwiegend mit Geräten aus den 1970er Jahren ausgestattet, die teils stark abgenutzt und nicht mehr sicher waren. Insbesondere das Angebot für die Kinder im Vorschulalter war sehr begrenzt. Nachdem bereits Ende 2012 mithilfe des RWE-Programms „Aktiv vor Ort“ ein neuer Zaun um die Anlage gebaut wurde, machte der Wehrer Gemeinderat im Frühjahr den Weg frei für eine Investition in neue Spielgeräte.

Nach einem Treffen mit interessierten Eltern konnte das Projekt unter Leitung des 1. Beigeordneten Rolf Stommel im Spätsommer starten. Etwa zehn fleißige Helfer, unterstützt mit Bagger und Traktor, entfernten alte Geräte, schaufelten neue Fallschutz-Räume aus, installierten in den folgenden Wochen die neuen Spielzeuge, verteilten Sand und versetzten Ruhebänke. Unter dem Strich eine gelungene Aktion, die den Beteiligten auch noch viel Spaß machte. Seitdem erstrahlen eine Spielkombination vor dem großen Sandkasten, ein Federspielgerät und ein Sechseck-Klettergerüst in neuem Glanz. Hinzu kommt eine Nestschaukel, die von der Kreissparkasse Ahrweiler gespendet und von Geschäftsstellenleiter Dominik Schlich offiziell übergeben wurde.

Die Ausführung der Erdarbeiten unterstützte der Kreis Ahrweiler mit einer Förderung. Besonders erfreut war man über den großzügigen Zuschuss des Vereins BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“. Fahrradständer und Holzteile zur Reparatur bestehender Geräte steuerten die ortsansässigen Firmen Schlottmann KG und Schreinerei Gerhartz bei. Somit konnten die kalkulierten Kosten von über 15.000 Euro deutlich reduziert werden.

Berthold Doll zeigte sich vom vorbildlichen Engagement der Erwachsenen, Kinder und Spender beeindruckt: „Es freut mich, dass wir so zahlreiche Unterstützung bei der Neugestaltung dieses Spielplatzes erhalten haben. Selbst die Kleinsten waren fleißig mit dabei. Damit ist unser Dorf für junge Familien wieder ein Stück attraktiver geworden. Neben günstigen Baulandpreisen, einer guten Verkehrsanbindung an die A61, VDSL-Internet und im Ort vorhandener Grundschule ein weiterer Pluspunkt.“ 

 

Helfer und Kinder,
Verbandsbürgermeister Johannes Bell sowie Ortsbürgermeister Berthold Doll
bei der Übergabe des modernisierten Kinderspielplatzes an der Grabenstraße