Das Wehrer Wappen
Ortsgemeinde Wehr
im Brohltal
07.08.2019
Vater-Kind-Zelten an der Wehrer Grillhütte

14.06.2019
Bekanntmachung - Wahl OB Wehr

17.05.2019
Wählergruppe Stommel: "Wir wollen Wehr voranbringen!"

17.05.2019
Wehr investiert in Kellereigebäude

14.05.2019
Richter darf nicht Ortsbürgermeister sein

04.05.2019
Wählergruppe Genn will Neubaugebiet entwickeln

04.05.2019
Nachwuchsretter auf Topniveau

30.03.2019
"Dreck-weg-Tag" am vergangenen Samstag (30.03.2019) in Wehr

30.03.2019
Zum Übungsszenario kam der Ernstfall

25.03.2019
WEHR neu denken - Liste der Wählergruppe Marhöfer hat sich für die Wahl zum Ortsgemeinderat formiert

21.03.2019
Senioren steigern wieder wöchentlich ihre Fitness

19.03.2019
Wo der Nachwuchs noch kräftig anpackt

14.03.2019
Erdmännchen genossen Theaterausflug

06.03.2019
Junge Firma mit 120 Jahren Berufserfahrung

05.03.2019
Prächtiger Zug schlängelt sich durch den Breikessel

20.02.2019
Prinzenpaar mit Gefolge besucht "Fröhliche Runde" des DRK Ortsvereins Wehr

13.01.2019
Alte Herren des FV Wehr holen sich den Pokal der VG Brohltal zurück

01.01.2019
LF Brohltal sehen sich mit neuem Konzept beim Silvesterlauf bestätigt

29.12.2018
Wehrer Ortsbeirat: Gegen die Schieflage der Schule

03.12.2018
Sanierung der Friedhofsmauer bald beendet

21.11.2018
L 114 - Sanierung bei Wehr - Fertigstellung der Arbeiten

05.11.2018
Wehrer Narrenvolk liegt Prinzenpaar zu Füßen

31.10.2018
Senioren genießen schöne Stunden in fröhlicher Runde

29.10.2018
L 114 - Sanierung bei Wehr - Verkehrsbeschränkungen, Änderungen der Verkehrsführung

20.09.2018
B 412 / L 114 - Talbrücke Wehr und L 114, Sanierung bei Wehr - Stand der Bauarbeiten

18.09.2018
Kunstrasenplatz: Gemeinde Wehr gibt weniger dazu

11.09.2018
L 82 - Sanierung der Landesstraße zwischen Niederzissen und Wehr

03.09.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

30.08.2018
Familie Genn beteiligt sich am Wettbewerb "Agrar-Familie 2018"

27.08.2018
Neues DRK-Domizil in Wehr gefeiert

23.08.2018
Schnell ein Glas, bevor der Deckel drauf kommt

20.08.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

17.08.2018
Neue Fenster sorgen für Ärger und Kosten

17.08.2018
DRK weiht neues Domizil ein

02.08.2018
Feuerwehr sorgte für Abkühlung - Vater-Kind-Zelten an der Wehrer Grillhütte

31.07.2018
Brückensanierung bei Wehr dauert deutlich länger

30.07.2018
B 412 - Talbrücke Wehr - Stand der Baumaßnahme

04.07.2018
Mit vereinten Kräften

28.06.2018
Wehrer Grundschüler entlassen Michael Wielgorz in den Ruhestand

20.06.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

24.05.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

06.05.2018
Außergewöhnlicher Konzertgenuss auf Wehrer Dachboden

04.05.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

20.04.2018
Kein Straßenausbau ohne Gehweg

10.04.2018
MGV nimmt bewegenden Abschied

09.04.2018
"Dreck-weg-Tag" am vergangenen Samstag (07.04.2018) in Wehr

06.04.2018
Bürgerstiftung der Volksbank spendet Wehrer Rotkreuzlern 1000 Euro

05.04.2018
Hält Landesbetrieb sein Versprechen?

04.04.2018
DRK Wehr waltet jetzt in den eigenen vier Wänden

04.04.2018
Wehrer Gesangverein verstummt

29.03.2018
Rotkreuzler nutzen schon das neue Heim

22.03.2018
"Dreck Weg Tag" in Wehr

21.03.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

08.03.2018
Wehrer sind sauer auf den Straßenbaubetrieb

01.03.2018
Umleitungsverkehr weg, Schäden bleiben

16.02.2018
B 412 Talbrücke Wehr - Änderung der Verkehrsführung -UPDATE-

06.02.2018
Wehrer Narren mit Glanzpunkten in der Bütt

04.01.2018
650 000 Euro fließen in Wehrer Kellereigebäude

31.12.2017
Letzter Einsatz des Jahres für das DRK Wehr

01.12.2017
Aus drei wird eins: DRK baut Heim

30.11.2017
Großer Adventsmarkt in Wehr

29.11.2017
Solidarische Landwirtschaft kommt gut an

23.11.2017
Groß wie ein Ball: Brot soll Rasen finanzieren

09.09.2017
DRK Ortsverein Wehr besichtigt Rot-Kreuz-Museum in Vogelsang

28.08.2017
Brückensanierung sorgt in Wehr weiter für Ärger

20.08.2017
Hoher Besuch: Zwei Bischöfe beim Wehrer Pfarrgartenfest dabei

07.08.2017
Zwei Mal Vater-Kind-Zelten an der Grillhütte in Wehr

18.07.2017
Einer der Besten Deutschlands: Landwirt geht mit 120 Jungbullen ins Rennen

12.07.2017
Solawi-Projekt trägt erste Früchte

05.07.2017
Änderung der Verkehrsführung B 412

01.07.2017
Bell pendelt zwischen Erstligaglanz und Eifelidyll

28.06.2017
Profifußballer kickt mit Nachwuchs

23.06.2017
Gehweganlage in Wehr soll erneuert werden

13.06.2017
Überraschung: BVB beschenkt spanischen Fan

09.06.2017
Karnevalisten ehren treue Narren

09.06.2017
Straßenausbau: Wehrer müssen sich gedulden

06.06.2017
Rüstige Rentner lassen Pfarrgarten aufblühen

25.05.2017
"Herzrasen"

12.05.2017
Änderung der Verkehrsführung B 412

10.05.2017
"Rettungssmileys" aus Wehr erreichen den ersten Platz beim JRK-Kreiswettbewerb

08.04.2017
"Dreck-Weg-Tag" am 08.04.2017

Solawi-Projekt trägt erste Früchte



RZ Andernach & Mayen vom Mittwoch vom 12. Juli 2017
von Judith Schumacher



Freuen sich über die Ernteerfolge ihrer solidarischen Landwirtschaft (von links): Josef Decker, Nuria Steinheuer, Simon Keelan, Simone Overath, Lea Ockenfels und die beiden Landwirte Andreas Nuppeney und Niklas Orth.

Ernährung Kleine Bilanz im ersten Jahr der solidarischen Landwirtschaft gezogen

Wehr. Die Solidarische Landwirtschaft (Solawi) Rhein-Ahr trägt im wahrsten Wortsinne die ersten Früchte. Das feierten deren Mitglieder kürzlich mit einem Sommerfest in und rund um die Römerhalle in Wehr und verbanden dies mit Führungen auf die Felder ihres Landwirts Andreas Nuppeney.
Der frischgebackene Agraringenieur hatte nach der Gründungsversammlung des Zusammenschlusses von Konsumenten und Produzenten landwirtschaftlicher Produkte den Auftrag der "Solawistas" erhalten, nach ihrem aufgestellten Pflanzplan Salat, Gemüse und Kräuter nach ökologischen Vorgaben anzubauen, um ihren Bedarf zu decken. Mittlerweile sind schon die ersten Salatköpfe, Radieschen, Mangold und Kräuter geerntet, sodass anderes Gemüse der Saison gepflanzt werden kann. Auf den Feldern von Andreas Nuppeney gedeihen zurzeit verschiedene Kohlsorten, Zucchini und Kürbis, Fenchel, Lauch, Zwiebeln, Erbsen, Buschbohnen, Rote Beete, Möhren und Kartoffeln. In dem großen Folientunnel der Solawi wachsen zudem jede Menge Tomaten, Kräuter und Stangenbohnen.
Es gab auch schon Gemeinschaftsaktionen der Mitglieder, um den jungen Landwirt bei seiner Arbeit zu unterstützen. So halfen einige der Mitglieder etwa beim Kartoffelkäfer-Einsammeln, dem Säubern von Möhren oder auch dem Setzen der Zwiebeln. "Seine Familie hat Andreas Nuppeney unglaublich selbstlos unterstützt - ohne sie hätte er das Arbeitspensum nicht leisten können", betonte Josef Decker. Der Buchbindermeister hatte die Solawi Rhein-Ahr mit großem Elan vor gut einem Jahr aus der Taufe gehoben und Kontakte zu den gut funktionierenden Solawis in Bonn und Stopperich hergestellt. Wie dort auch wird der Landwirt von den Mitgliedern bezahlt und hat so eine Planungssicherheit, ohne sich im Preiskampf aufzureiben, dem Bauern auf dem freien Markt ausgesetzt sind. Die vom Feld frisch geernteten Produkte werden noch am gleichen Tag oder einen Tag später in verschiedene Depots verteilt, wo sie von den Mitgliedern abgeholt werden können.
Die Organisation des Aufbaus der Depots übernahm Nuria Kelter. Die junge Koisdorferin ist gerade parallel dabei, selbst auf den äckern ihrer Eltern Gemüseanbau nach ökologischen Vorgaben zu betreiben. "Es ist nicht alles so gekommen wie erwartet, der Arbeitseinsatz ist schon enorm hoch, trotz der Hilfe des Solawi-Beraters", sagte Nuppeney. Dazu käme, dass es durch die Witterungsverhältnisse mit starken Frösten und langen Trockenperioden kein sehr gutes Gemüsejahr sei. Die Pflanzen seien teilweise schlecht angewachsen. Ursprünglich hatte die Solawi Rhein-Ahr überlegt, ihrem Landwirt einen Gartenbaufachmann als Hilfe zur Seite zu stellen. Dieser hat nun jedoch im Kölner Umfeld einen eigenen Solawi-Betrieb gegründet. "In diesem Jahr passt dieser Posten ohnehin nicht mehr in unser Budget", erklärte Nuppeney.
Zufrieden ist der Bad Bodendorfer Jungbauer Niklas Orth mit der Abnahme seiner Bioeier, die er für die Solawistas von seinen Hühnern produzieren lässt. Im Herbst profitieren die Mitglieder zudem von der Streuobsternte. Der jeweiligen Saison entsprechend werden sie sich vor dem Winter auch mit dem Thema Vorratshaltung beschäftigen müssen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter https://solawi-rhein-ahr.de

© Ortsgemeinde Wehr
Datenschutz  Impressum