Das Wehrer Wappen
Ortsgemeinde Wehr
im Brohltal

Hoher Besuch: Zwei Bischöfe beim Wehrer Pfarrgartenfest dabei



Rheinzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler vom 21.08.2017
von Hans-Willi Kempenich


Mit zwei ganz besonderen Gästen feierten der Brauchtums- und Verschönerungsverein (BVV) und die Wehrer am Sonntag ihr Pfarrgartenfest: Der Trierer Bischof Stephan Ackermann und sein Kollege aus Münster, Bischof Felix Genn, nutzten die Besichtigung der benachbarten St.-Potentinus-Pfarrkirche zu einer Stippvisite im Pfarrgarten, dessen Wiederherstellung durch den BVV die Wehrer an diesem Tag bei bestem Spätsommerwetter schon zum siebten Mal feierten. Die beiden Würdenträger sind bekanntlich Söhne der Laacher See-Region - der eine aus Nickenich, der andere aus Wassenach.


Hohen Besuch empfingen die Wehrer bei ihrem Pfarrgartenfest: Die Bischöfe Stephan Ackermann (am Mikrofon) und Felix Genn verliehen der Veranstaltung eine besondere Note.

Eines werden auch die beiden kirchlichen Würdenträger festgestellt haben: Nicht nur das Gotteshaus mit seinem barocken Kirchenschiff und dem romanischen Turm aus dem Jahre 1230 ist sehenswert, sondern auch der rund 3000 Quadratmeter große Pfarrgarten. Den hatten die Mitglieder des BVV zwischen 2003 und 2005 nach den Plänen von Angelika Petrat, damals noch im Bauamt der Verbandsgemeinde Brohltal für die Dorferneuerung zuständig, in mehr als 2500 Arbeitsstunden neu gestaltet. Seither sind ungezählte weitere Stunden hinzugekommen, die die fleißigen Männer des BVV der Pflege der Anlage in wöchentlichen Arbeitseinsätzen zukommen lassen.

Das 58 mal 51 Meter große Areal ist aufgeteilt in vier große Rasenflächen. Hinzu kommen weitere Details wie ein Weingarten mit 90 Rebstöcken, ein Blumen- und ein Bauerngarten, eine Spalierobstanlage, vier Blumenrondelle und eine Blumenpyramide. Der Pfarrgarten ist immer zugänglich und von seinen Ruhebänken aus bietet sich dem Besucher ein schöner Ausblick auf den südlichen Teil des Wehrer Kessels, die umliegenden Berge und natürlich auf die Pfarrkirche und das imposante Kellereigebäude.

Beim Pfarrgartenfest erlebten die Gäste neben dem besonderen Ambiente Spaß, Unterhaltung und natürlich ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. So backten die Mitglieder des Jugendrotkreuzes laufend frische Waffeln, der Männergesangverein präsentierte eine Liedauswahl und die einheimischen Büttenasse "De Breiköpp" - also Kurt Gerhartz mit seinen Töchtern Vera und Pia - zeigten, dass sie auch außerhalb der Fünften Jahreszeit für jede Menge Spaß zu haben sind. Anschließend sorgte das Blasorchester Brohltal für Stimmung.

Auch an die kleinen und kleinsten Besucher hatten die Organisatoren mit einer Hüpfburg, Kinderschminken und Dosenwerfen gedacht. Natürlich richteten auch die Bischöfe das Wort an die Festgesellschaft und sparten dabei nicht mit Lob für den BVV und die funktionierende Wehrer Dorfgemeinschaft.

© Ortsgemeinde Wehr
Datenschutz  Impressum