Das Wehrer Wappen
Ortsgemeinde Wehr
im Brohltal
07.08.2019
Vater-Kind-Zelten an der Wehrer Grillhütte

14.06.2019
Bekanntmachung - Wahl OB Wehr

17.05.2019
Wählergruppe Stommel: "Wir wollen Wehr voranbringen!"

17.05.2019
Wehr investiert in Kellereigebäude

14.05.2019
Richter darf nicht Ortsbürgermeister sein

04.05.2019
Wählergruppe Genn will Neubaugebiet entwickeln

04.05.2019
Nachwuchsretter auf Topniveau

30.03.2019
"Dreck-weg-Tag" am vergangenen Samstag (30.03.2019) in Wehr

30.03.2019
Zum Übungsszenario kam der Ernstfall

25.03.2019
WEHR neu denken - Liste der Wählergruppe Marhöfer hat sich für die Wahl zum Ortsgemeinderat formiert

21.03.2019
Senioren steigern wieder wöchentlich ihre Fitness

19.03.2019
Wo der Nachwuchs noch kräftig anpackt

14.03.2019
Erdmännchen genossen Theaterausflug

06.03.2019
Junge Firma mit 120 Jahren Berufserfahrung

05.03.2019
Prächtiger Zug schlängelt sich durch den Breikessel

20.02.2019
Prinzenpaar mit Gefolge besucht "Fröhliche Runde" des DRK Ortsvereins Wehr

13.01.2019
Alte Herren des FV Wehr holen sich den Pokal der VG Brohltal zurück

01.01.2019
LF Brohltal sehen sich mit neuem Konzept beim Silvesterlauf bestätigt

29.12.2018
Wehrer Ortsbeirat: Gegen die Schieflage der Schule

03.12.2018
Sanierung der Friedhofsmauer bald beendet

21.11.2018
L 114 - Sanierung bei Wehr - Fertigstellung der Arbeiten

05.11.2018
Wehrer Narrenvolk liegt Prinzenpaar zu Füßen

31.10.2018
Senioren genießen schöne Stunden in fröhlicher Runde

29.10.2018
L 114 - Sanierung bei Wehr - Verkehrsbeschränkungen, Änderungen der Verkehrsführung

20.09.2018
B 412 / L 114 - Talbrücke Wehr und L 114, Sanierung bei Wehr - Stand der Bauarbeiten

18.09.2018
Kunstrasenplatz: Gemeinde Wehr gibt weniger dazu

11.09.2018
L 82 - Sanierung der Landesstraße zwischen Niederzissen und Wehr

03.09.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

30.08.2018
Familie Genn beteiligt sich am Wettbewerb "Agrar-Familie 2018"

27.08.2018
Neues DRK-Domizil in Wehr gefeiert

23.08.2018
Schnell ein Glas, bevor der Deckel drauf kommt

20.08.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

17.08.2018
Neue Fenster sorgen für Ärger und Kosten

17.08.2018
DRK weiht neues Domizil ein

02.08.2018
Feuerwehr sorgte für Abkühlung - Vater-Kind-Zelten an der Wehrer Grillhütte

31.07.2018
Brückensanierung bei Wehr dauert deutlich länger

30.07.2018
B 412 - Talbrücke Wehr - Stand der Baumaßnahme

04.07.2018
Mit vereinten Kräften

28.06.2018
Wehrer Grundschüler entlassen Michael Wielgorz in den Ruhestand

20.06.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

24.05.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

06.05.2018
Außergewöhnlicher Konzertgenuss auf Wehrer Dachboden

04.05.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

20.04.2018
Kein Straßenausbau ohne Gehweg

10.04.2018
MGV nimmt bewegenden Abschied

09.04.2018
"Dreck-weg-Tag" am vergangenen Samstag (07.04.2018) in Wehr

06.04.2018
Bürgerstiftung der Volksbank spendet Wehrer Rotkreuzlern 1000 Euro

05.04.2018
Hält Landesbetrieb sein Versprechen?

04.04.2018
DRK Wehr waltet jetzt in den eigenen vier Wänden

04.04.2018
Wehrer Gesangverein verstummt

29.03.2018
Rotkreuzler nutzen schon das neue Heim

22.03.2018
"Dreck Weg Tag" in Wehr

21.03.2018
Änderung der Verkehrsführung B 412

08.03.2018
Wehrer sind sauer auf den Straßenbaubetrieb

01.03.2018
Umleitungsverkehr weg, Schäden bleiben

16.02.2018
B 412 Talbrücke Wehr - Änderung der Verkehrsführung -UPDATE-

06.02.2018
Wehrer Narren mit Glanzpunkten in der Bütt

04.01.2018
650 000 Euro fließen in Wehrer Kellereigebäude

31.12.2017
Letzter Einsatz des Jahres für das DRK Wehr

01.12.2017
Aus drei wird eins: DRK baut Heim

30.11.2017
Großer Adventsmarkt in Wehr

29.11.2017
Solidarische Landwirtschaft kommt gut an

23.11.2017
Groß wie ein Ball: Brot soll Rasen finanzieren

09.09.2017
DRK Ortsverein Wehr besichtigt Rot-Kreuz-Museum in Vogelsang

28.08.2017
Brückensanierung sorgt in Wehr weiter für Ärger

20.08.2017
Hoher Besuch: Zwei Bischöfe beim Wehrer Pfarrgartenfest dabei

07.08.2017
Zwei Mal Vater-Kind-Zelten an der Grillhütte in Wehr

18.07.2017
Einer der Besten Deutschlands: Landwirt geht mit 120 Jungbullen ins Rennen

12.07.2017
Solawi-Projekt trägt erste Früchte

05.07.2017
Änderung der Verkehrsführung B 412

01.07.2017
Bell pendelt zwischen Erstligaglanz und Eifelidyll

28.06.2017
Profifußballer kickt mit Nachwuchs

23.06.2017
Gehweganlage in Wehr soll erneuert werden

13.06.2017
Überraschung: BVB beschenkt spanischen Fan

09.06.2017
Karnevalisten ehren treue Narren

09.06.2017
Straßenausbau: Wehrer müssen sich gedulden

06.06.2017
Rüstige Rentner lassen Pfarrgarten aufblühen

25.05.2017
"Herzrasen"

12.05.2017
Änderung der Verkehrsführung B 412

10.05.2017
"Rettungssmileys" aus Wehr erreichen den ersten Platz beim JRK-Kreiswettbewerb

08.04.2017
"Dreck-Weg-Tag" am 08.04.2017

Aus drei wird eins: DRK baut Heim



RZ Kreis Ahrweiler vom 1. Dezember 2017
Von Hans-Willi Kempenich



Von strömendem Regen wurden die ersten Arbeiten der Wehrer Rotkreuzler an ihrem künftigen Vereinsheim begleitet.
Dennoch kamen die kleinen und großen Helfer innen wie außen gut voran.
Foto: Hans-Willi Kempenich


Vereine Rotkreuzler in Wehr werkeln an ihrem neuen Domizil - Noch fehlt Entscheidendes

Wehr Geschäftiges Treiben herrschte am vergangenen Samstag in und an einem älteren Haus nahe der Kellerei in Wehr: Große und kleine Helfer räumten und säuberten, bauten und montierten - jeder nach seinen ganz persönlichen Fähigkeiten. Es waren die Mitglieder des DRK-Ortsvereins, die dort zu einem Großeinsatz angetreten waren und den ersten Arbeitsschritt auf dem Weg zu einem eigenen Vereinsheim zurücklegten.

Die Vorgeschichte: Die aktuelle Raumsituation der Wehrer Rotkreuzler ist dezentral strukturiert und nicht nur deswegen mit weiteren Einschränkungen verbunden. Der Gruppenraum befindet sich im Keller des historischen Kellereigebäudes. "Dem Alter der Bausubstanz geschuldet, haben wir regelmäßig mit Feuchtigkeit zu kämpfen. Diese hatte sich im letzten Jahr binnen kurzer Zeit zu einem gesundheitsgefährdenden Schimmelbefall entwickelt, der aufwendig saniert werden musste", berichtet Vorsitzender Stefan Frevel.

Der Materialanhänger des Ortsvereins ist rund 80 Meter vom Gruppenraum entfernt in einer Garage untergebracht. Dort befinden sich auch die großen Ausrüstungsgegenstände wie Zelte und Tragen. In einer weiteren angemieteten Garage, 400 Meter von der Kellerei entfernt, steht das Einsatzfahrzeug. Stefan Frevel: "Alle drei Objekte sind gemietet, sodass wir schon seit geraumer Zeit nach einer Möglichkeit gesucht haben, unser Material zusammenzuführen. Zumal die dezentrale Unterbringung im Einsatzfall wertvolle Zeit kostet."

Da war die Gelegenheit, das gepflegte Gebäude aus den 1960er-Jahren kaufen zu können, für den DRK-Ortsverein natürlich ein Glücksfall. Dort können den beiden starken Jugend-Rotkreuzgruppen endlich eigene Räume zur Verfügung gestellt werden. Dazu sollen Wohnräume zu größeren Gruppenräumen zusammengefasst werden. "Bauliche änderungen bieten uns die Möglichkeit, einen Schulungsraum von etwa 36 Quadratmetern und einen Jugend-Rotkreuzraum von 25 Quadratmetern Größe zu schaffen", erklärt der Vereinschef.

Das funktioniert natürlich nicht in Eigenleistung, weshalb bei einem örtlichen Bauunternehmer ein Angebot eingeholt wurde. Danach belaufen sich die Umbaukosten auf rund 20 000 Euro, zuzüglich der Malerarbeiten. Perspektivisch wird in einem späteren Arbeitsschritt auch die Umgestaltung des Außenbereiches ins Auge gefasst.

Doch all das muss natürlich bezahlt werden. Der Kauf des Objektes war dank Unterstützung des DRK-Kreisverbandes noch mit eigenen Mitteln möglich. "Wir haben in den letzten Jahren fleißig gespart", sagt der Vorsitzende. Die Renovierungen und Erweiterungen werden vom Kreis mit bis zu 25 Prozent, maximal aber 4000 Euro unterstützt. Die Mittel für den 75-prozentigen Eigenanteil sind derzeit jedoch noch nicht vorhanden und müssen angesammelt werden.

Aus diesem Grunde richtet der Vorstand einen Appell an die Bevölkerung: "Bitte helfen Sie uns durch Ihre Unterstützung, dass wir den weiteren Ausbau bald angehen können. Damit unser neues DRK-Heim zeitnah zu einem echten Zuhause wird, in dem sich die Jugendarbeit weiter entfalten kann und unsere Tätigkeit für das Wohl der Menschen vor Ort und in der Region einen guten und sicheren Ausgangspunkt hat."

Ein bedeutender Arbeitsschritt konnte nach dem ersten Einsatz schon am Samstagnachmittag abgehakt werden: Die für den Hänger angemietete Garage ist komplett geräumt. Hänger und Großgeräte sind schon im künftigen Vereinsheim untergebracht.


Der DRK-Ortsverein Wehr

Der DRK-Ortsverein Wehr betreut seit 1963 die Menschen in den Ortsgemeinden Burgbrohl, Wassenach, Glees, Brenk, Galenberg und Wehr. Dem Verein gehören 30 aktive und 750 fördernde Mitglieder an. In den beiden Jugendgruppen sind 24 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und 16 Jahren aktiv. Die Aufgaben des DRK Wehr: Sanitätsdienste bei Sportveranstaltungen und Großereignissen, die Organisation eines regelmäßig stattfindenden Seniorentreffs und der Blutspendetermine in Wassenach sowie die Unterstützung der Schnell-Einsatzgruppe (SEG) im Katastrophenschutz bei Brandeinsätzen oder schweren Verkehrsunfällen. Und ganz wichtig: Als First-Responder-Gruppe wird im Notfall die kritische Zeit bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt überbrückt.
Mehr über das DRK Wehr finden Sie hier.

© Ortsgemeinde Wehr
Datenschutz  Impressum