Das Wehrer Wappen
Ortsgemeinde Wehr
im Brohltal

Wehrer Gesangverein verstummt

Vereinswesen Mitglieder beschließen die Auflösung des Ensembles - Endgültig war es das aber noch nicht


Rheinzeitung Andernach & Mayen vom 04.04.2018
Von Hans-Willi Kempenich


Wehr Die Entscheidung fiel den meisten Anwesenden äußerst schwer, und dennoch war sie wohl alternativlos: Der 1925 gegründete Männergesangverein Wehr wird aufgelöst. Sang- und klanglos verabschieden will sich der Verein aber nicht.
Mit der in der Vereinssatzung geforderten Dreiviertelmehrheit beschloss die Mitgliederversammlung das Ende des einst so erfolgreichen Gesangsensembles, das unter der Leitung seiner Dirigenten Werner Lohner und Wilfried Schäfer noch zu Beginn der 2000er-Jahre mehrfach zu Meisterchor-Ehren gekommen war.
Schon im Januar stand die Vereinsauflösung erstmals auf der Tagesordnung einer Mitgliederversammlung. Damals reichte allerdings die in der Satzung vorgeschriebene Teilnehmerzahl nicht aus, um eine Entscheidung mit dieser Tragweite treffen zu können. Die zweite Versammlung wäre jetzt aber auf jeden Fall beschlussfähig gewesen - unabhängig von der Zahl der anwesenden Stimmberechtigten. Letztendlich votierten 16 der 19 Versammlungsteilnehmer für die Vereinsauflösung, die angesichts des fortgeschrittenen Alters der verbliebenen Sänger und des fehlenden Nachwuchses unausweichlich war.
Der bisherige Vorsitzende Heinrich Mayer und Vereinsmitglied Ingo Rademacher werden in den nächsten Monaten die für die Abwicklung notwendigen Maßnahmen in die Wege leiten. Dazu gehört primär die Verwertung der Vermögensgegenstände. Dies sind insbesondere die Notensätze und das vereinseigene Klavier. Beides soll zunächst im Chorverband angeboten werden, erst danach will man nach anderen Interessenten suchen. Der Erlös soll nach der Entscheidung der Mitgliederversammlung allen gemeinnützigen Wehrer Vereinen zugutekommen.
Die Versammlung beschloss aber auch, sich mit Gesang aus dem Wehrer Vereinsleben zu verabschieden. "Wir wollen in naher Zukunft noch einmal einen Gottesdienst in der Wehrer St.-Potentinus-Pfarrkirche mitgestalten", kündigte der bisherige Vereinschef an. Die letzten Chormitglieder hoffen darauf, dass auch die Sänger, die sich in den vergangenen Jahren zurückgezogen haben, für einen letztmaligen Auftritt noch zur Verfügung stehen. "Einen ehrenvollen und würdigen Abschied, bei dem aller Verstorbenen gedacht werden soll, sind wir uns wert", sagt Vorsitzender Heinrich Mayer.
Und auch zu einer Feier mit Ehefrauen und Dirigent Wilfried Schäfer wollen die bis zuletzt aktiven Sänger noch einmal zusammenkommen. Die definitiv letzte gemeinsame Veranstaltung soll am Samstag, 2. Juni, wahrscheinlich im Pfarrgarten stattfinden. Neben der Schönwetterversion wird auch eine Option vorbereitet, die das Feiern bei Regen zulässt.


Gedrückte Stimmung beim letzten Vorstand des Männergesangvereins Wehr um den Vorsitzenden Heinrich Mayer (3. von rechts) bei einer Mitgliederversammlung, auf die alle Anwesenden gerne verzichtet hätten: Die Auflösung des Vereins wurde beschlossen.
Foto: Hans-Willi Kempenich


© Ortsgemeinde Wehr
Datenschutz  Impressum