Das Wehrer Wappen
Ortsgemeinde Wehr
im Brohltal

Alte Herren des FV Wehr holen sich den Pokal der VG Brohltal zurück



Rheinzeitung vom 01.01.2019

Auf die Plätze, fertig, los: Die Lauffreunde Brohltal wissen nun, was die Stunde geschlagen hat. Die Zeichen für den Silvesterlauf in Wehr stehen nicht auf Ende, sondern auf Fortführung des Neustarts.


Foto: Vollrath

Nachdem die vorletzte Auflage erstmals im in neuer Form ohne Zeitnahme ausgerichtet und dabei auch gut aufgenommen worden ist, sollte nun die 39. Ausrichtung zeigen, ob sich diese Art für den Verein wirklich bewährt. Die Erkenntnis danach: Sie bewährt sich offenbar: "Das Konzept scheint aufzugehen. Die Teilnehmerzahl hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Resonanz bei den Beteiligten war positiv", freut sich Cheforganisator Lars Bersheim von den Lauffreunden Brohltal. Und darum soll es auch 2019 wieder einen Silvesterlauf in Wehr geben, das wird dann die 40. Auflage sein. Rund 300 Aktive, 260 Gemeldete, dazu 21 Kinder und Bambini, sowie einige, die kurzfristig vor Beginn noch so dazugekommen waren, sind am Silvestertag gestartet, um bei leichtem Regen, aber milden Temperaturen das Jahr stressfrei und ohne großen sportlichen Druck zu beenden. Eine offizielle Siegerliste nach den angebotenen Läufen gibt es nicht, die Teilnehmer konnten im Ziel aber ihre Zeiten an einer großen Uhr beim Einlauf ablesen. Beim Hauptlauf über zehn Kilometer setzte sich Juniorenläufer Leon Schenke (TuS Ahrweiler) in 41:50 Minuten vor Christoph Hoß durch (42:41), Alexander Nohn (LT Westum) kam in 44:30 Minuten als Dritter ins Ziel. Bei den Frauen gewann Margit von Klitzing (51:57/DJK Ochtendung) von Marion Fabritius (52:39) und Anke Schöning (53:51/LG Laacher See).

© Ortsgemeinde Wehr
Datenschutz  Impressum