1.100 Jahre WEHR



Am 15./16. August 2020 sollte die 1.100 Jahr Feier der Ortsgemeinde in WEHR stattfinden. Obwohl bereits alles vorbereitet war und in den Startlöchern stand, musste das Fest aufgrund der bekannten Situation frühzeitig für dieses Jahr abgesagt werden.


Im Jahr 920 wird die Ortsgemeinde WEHR zum ersten Mal erwähnt, als die Gebeine des heiligen Potentinus, von Karden an der Mosel nach Steinfeld in der Eifel überführt wurden. Der Weg führte über das Maifeld, den Fressen- und Bannerhof durch den obersten Breidel, den sogenannten Potentinuspfad, nach Wehr. Nachdem man hier übernachtet hatte, bewegten sich am anderen Morgen die Pferde mit den Reliquien erst, als Graf Sibodo von Aare-Hochstaden, den Ort Wehr dem Kloster Steinfeld schenkte und der heilige Potentinus Patron der Kirche zu Wehr wurde. An der Stelle wo das Gespann gestanden hatte, entsprang der sogenannte Potentinusborn im Tiefental, der im Volksmund "Poppelsbur" genannt wird. Die Reliquie des hl. Potentinus (rechte Kinnlade) wurde noch zum Ende des 17. Jahrhundert sehr verehrt. Seit 920 war der Abt von Steinfeld fast 900 Jahre Land-, Lehn- und Gerichtsherr zu Wehr. Dies endete mit der Säkularisation im Jahre 1802. 1920, zur 1000 Jahrfeier, wurde durch den vorausgegangen I. Weltkrieg, auf große Feierlichkeiten verzichtet. Es fand nur eine kirchliche Jahrtausendfeier statt. Morgens wurde ein Festhochamt zelebriert und nachmittags trug Pfarrer Berger aus Steinfeld, begleitet von Abt Ildefons Herwegen aus Maria Laach, den Zivilvertretungen und der Bevölkerung, in einer feierlichen Prozession das Haupt des heiligen Potentinus durch das festlich geschmückte Dorf. Zum Anlass der 1000 Jahrfeier, wurde laut mündlicher überlieferung, die Linde vor dem damaligen Beinhaus, der heutigen Leichenhalle, gepflanzt.

Damit die geplanten Festtage der 1.100 Jahr Feier in diesem Jahr nicht ganz an uns vorbeziehen, bitten wir die Bevölkerung die Häuser an Wochenende des 15./16. August 2020 mit Fahnen zu schmücken. Auch das Pfarrhaus, die Römerhalle und das Kriegerdenkmal werden an diesen Tagen geschmückt sein, um der Gründungslegende unserer Heimatgemeinde zu gedenken. Am Samstagabend bildet ein Festgeläut die Gelegenheit unsere fünf Kirchenglocken in der Reihenfolge St. Raphael (248 kg, c`9) , St. Gabriel (264 kg, b`), St. Michael (331 kg, as`), St. Martin (542, f`) und St. Potentin (1300 kg, es`) zu hören.


Es steht bereits ein neuer Termin für die 1.100 (+1) Jahr Feier fest. Die Ortsgemeinde WEHR freut sich viele Besucher am 28/29 August 2021 zu ihrem besonderen Fest begrüßen zu dürfen.

Das Orga Team

© Ortsgemeinde Wehr
Datenschutz  Impressum