Das Wehrer Wappen
Ortsgemeinde Wehr
im Brohltal

Über Wehr



Bundesland: Rheinland-Pfalz Verwaltung: Verbandsgemeinde Brohltal
 
Einwohner: 1.148
(Stand Zensus zum 31.12.2015)
Kreis: Ahrweiler
 
Fläche: ca. 10 km² Kfz-Kennzeichen: AW

Wehr in der Statisitik des Landesamtes


Die Ortsgemeinde Wehr, reizvoll gelegen im Wehrer "Kessel", ist eine Gemeinde mit 1.148 Einwohnern, in der auch heute noch die Landwirtschaft für die gesamte Struktur von Bedeutung ist. Das fruchtbare Ackerland wird von Betrieben im Haupt- und Nebenerwerb bestellt.

Weiter sind mittelständische Gewerbe- und Handwerksbetriebe ansässig.
Zu nennen sind die Firmen Schlottmann, Silberspeer und Carbo, die mit dazu beitragen, dass auch am Ort eine Anzahl an Arbeitsplätzen vorhanden sind.




Im Wehrer Talkessel befindet sich das größte Kohlensäurevorkommen Europas. Die Quellen, die industriell genutzt werden, sind ein Beweis für den Vulkanismus in der Urzeit
mehr...




Die Ortsgemeinde ist auch eine reizvolle Wohngemeinde, einmal wegen der landschaftlichen Vielfalt und der Nähe zum Laacher See Gebiet. Der Nürburgring mit seinen vielfältigen Veranstaltungen ist nur ca. 20 Autominuten entfernt.

Ein reges Vereinsleben bestimmt die kulturelle Vielfalt in Wehr.




Die Pfarrkirche St. Potentinus ist weit über die Grenzen der Region bekannt.
Sie ist eine barocke, kreuzgewölbte einschiffige Anlage von 1702 mit vollständig erhaltener, für die Region ungewöhnlich reicher barocker Ausstattung.
Der Westturm ist in Tuffsteinquaderung von 1220/40 errichtet.





Gleich neben der Pfarrkirche bestimmt die "Alte Kellerei" das Bild des Ortszentrums mit seinem großzügig angelegten Dorfplatz.
Sie ist ein zweigeschossiger, überaus stattlicher Bau aus dem Jahre 1730. Er ist errichtet aus wechselnden Schichten von hellem und dunklem Tuff, hohem Mansardendach und zweiläufiger Freitreppe.





Direkt hinter der Pfarrkirche erstreckt sich der als "Barockgarten" angelegte frühere Pfarrgarten, der in mühevoller Arbeit des Brauchtums- und Verschönerungsvereins in den vergangenen Jahren aus seinem Dornröschenschlaf geholt wurde und und sich heute als ein Juwel des Ortskerns präsentiert.





Am Fußweg nach Maria Laach, hinter dem Neubaugebiet "Im Paradies" auf dem "Nohlesberg" steht die vor 50 Jahren von den Wehrer Bürgern in Eigenleistung neu errichtete "St. Annakapelle".
Sie kann auf eine interessante und wechselvolle Geschichte zurückblicken.





© Ortsgemeinde Wehr
Datenschutz  Impressum